Erfolgreicher Jahresauftakt beim Kersbacher Dreikönigslauf 2020

Die stärkste Beteiligung der TSV Aktiven seit langem.

Kersbach.jpg

Die mittlerweile 33. Auflage des Kersbacher Dreikönigslaufs fand unter optimalen Wettkampfbedingungen statt. Kühle, winterliche Temperaturen und herrlicher Sonnenschein sorgten im Süden Forchheims für einen hohen Teilnehmerzuspruch auf den unterschiedlichen Streckenlängen. Insgesamt gingen beim Zeitnehmer Rüdiger Hecht 428 Meldungen über alle Läufe ein.

Vertreten war der TSV Neuhaus sowohl beim Hobbylauf über 6 Kilometer (Anja Zenkel) als auch beim Hauptlauf über die volle Distanz von 12 Kilometer (Bernd Hagen, Rico Winkels, Jörg Zenkel, Stefan Schöbel, Dominik Mühlhans, Stefan Kammerer, Uwe Eberlein, Ann-Kathrin Lippold und Oliver Lippold). Die hohe Anzahl der TSV-Läufer unter den insgesamt 222 Finishern des Hauptlaufs konnte sich sehen lassen und zahlte sich erfreulicherweise auch in sehr erfolgreichen Mannschafts- und Einzelplatzierungen aus.

 

Die beste Einzelplatzierung erzielte erwartungsgemäß Bernd Hagen, der am heutigen Tag wieder schnellster TSV-Starter war. Mit starken 41:25 Minuten sicherte sich Bernd hinter dem Gesamt-Sieger Jürgen Wittmann und dem Zweitplatzierten Christopher Dels den 3. Gesamtrang und konnte für sich zeitgleich auch den Sieg in seiner Altersklasse 45 verbuchen.

Zweiter in der Altersklasse M45 (44:53 min.) wurde mit Rico Winkels ein weiterer TSV-Starter. Rico konnte damit die nächste „Stockerl-Platzierung“ für den TSV Neuhaus sichern und ist gleich zum Jahresbeginn erfolgreich in der neuen Altersklasse M45 angekommen. 

Jörg Zenkel (M30) konnte sich mit einer guten Zeit von 44:38 min. wie auch Stefan Schöbel (50:11 min. AK M 50) jeweils einen 4. Platz erlaufen und verfehlten das Stockerl nur knapp. Dominik Mühlhans konnte als 5. Schnellster TSV Akteur die Mannschaft vervollständigen und lief mit einer Zeit von 52:06 min. ein gut eingeteiltes Rennen. Uwe Eberlein, der sich in der Marathonvorbereitungsphase befindet hatte als Planziel 63 Minuten angepeilt, die er bei Weitem mit 1:00:27 Stunden unterbot und die für künftige Rennen als Maßstab dienen könnte.

Stefan Kammerer unterbot mit 59:58 Minuten zwar die Stundenmarke war aber keineswegs dabei ausgepowert. Papa Oliver Lippold und Töchterchen Ann-Kathrin absolvierten die 4 Runden in Kersbach fast im Gleichschritt und finishten nach 1:01:41 und 1:01:39 Stunden, was letztendlich für Ann-Kathrin einen 6. Platz in der Altersklasse W 20 bedeuteten.

Als Tagesschnellste Athletin zeichnete sich erneut Brendah Kebeya mit einer fabtastischen Zeit von 41:58 Minuten aus. Nicht minder spannend war das Vereinsduell zwischen Elli Flurschütz und Margit Elfers vom SC Kemmern. Wie bereits beim Silvesterlauf hatte Elli um eine ganze Sekunde, quasi eine Nasenspitze vor Margit.

Sehr erfreulich waren schlussendlich vor allem die hohe Teilnehmerzahl an TSV-Läufern zum Saisonauftakt und das sehr gute Mannschaftsergebnis des TSV Neuhaus. Bernd, Rico, Jörg, Stefan und Dominik konnten sich mit insgesamt 3:53:13 Stunden den 2. Gesamtplatz in der Mannschaftswertung hinter den Bögerunners sichern, worüber sich nicht nur Gerlinde und Willi sehr gefreut haben.

Somit verlief der Saisonstart für den TSV erfreulicherweise sehr erfolgreich. Das lässt auf weitere Erfolge im aktuellen Wettkampfjahr 2020 hoffen!

Kersbach2

Rico, Bernd und die kleine Maja bei der Siegerehrung der Altersklasse 45.

OSTimer Straßenlauf

28. Neuhauser Straßenlauf 16 Days Alle Infos!

Nächste Termine

Feb
27

27.Feb.2020 19. - 20.

Feb
27

27.Feb.2020 20. - 22.

Feb
28

28.Feb.2020 18. - 20.

loader
086376
Heute: 23
Diese Woche: 311
Dieser Monat: 2.598